Herzlich willkommen bei der Europa-Union Schleswig-Holstein


Die Europa-Union Deutschland (EUD) ist die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf engagieren wir uns für die europäische Einigung. Wir sind aktiv auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene. Rund 17.000 Mitglieder sind in 15 Landesverbänden mit rund 350 Kreis-, Orts- und Stadtverbänden vernetzt und haben Partnerorganisationen in über 30 Ländern Europas. Mehr zu unseren Zielen und Aktivitäten.



Aktuelle Meldungen:


Europa-Gedanke kommt bei den Schülern an

18.06.14

Zehn Schüler_innen des Kreises Plön wurden für ihre fantasievollen Arbeiten im 61. Europäischen Schülerwettbewerb ausgezeichnet. Die Jugendlichen machten sich unter anderem Gedanken zu den Themen "Chillen oder Schuften?" und "Macht Armut dumm?"

» weiterlesen
Paolo Vacca neuer UEF Generalsekretär

17.06.14

Das Federal Committee der Union Europäischer Föderalisten hat Paolo Vacca am 13. Juni in Brüssel zum neuen Generalsekretär gewählt. Der ehemalige Vorsitzende der JEF Italien und der JEF Europa war bereits viele Jahre Mitglied des Executive Bureau der UEF. Er löst Christian Wenning ab, der die UEF Geschäftsstelle seit 2010 leitete und die UEF in seiner Amtszeit entscheidend prägte. Wir danken Christian Wenning für sein Engagement und wünschen Paolo Vacca alles Gute und viel Erfolg für seine neuen Aufgaben. Das Federal Committee wählte ebenfalls einen Nachfolger für Olivier Hinnekens, der die Finanzen der UEF seit 2008 verwaltete. Neuer Schatzmeister ist Kolja Bienert, Vorsitzender von „Horitzó Europa“ (UEF Katalonien).

» weiterlesen
Wider den Quark mit den Gurken

11.06.14

Der Ausgang der Europawahlen, die vom 22. bis 25. Mai in den 28 EU-Mitgliedstaaten stattfanden, entspricht in etwa den Vorhersagen. Rechts- und linkspopulistische Parteien ziehen gestärkt ins Europäische Parlament ein. Zwischen einem Viertel und einem Fünftel der EU-Abgeordneten werden fortan daran arbeiten, Europa von innen her zu zerstören. Denn Parteien wie der Front National, die United Kingdom Independence Party und die Alternative für Deutschland wollen sich nicht für eine bessere EU einsetzen. Sie wollen sie scheitern sehen. Stellt das starke Abschneiden europafeindlicher und extremistischer Kräfte das europäische Einigungswerk in Frage? Leiten die Siege Marine Le Pens und Nigel Farages das Ende der Europäischen Union ein?

» weiterlesen
Achtung vor Panikmache!

05.06.14

Die Europäische Zentralbank hat den Einlagenzins auf -0,10 Prozent gesenkt. Banken, die über Nacht Geld bei der EZB einlegen, zahlen also „Strafzinsen“ dafür. Diese in den Medien als unkonventionell bezeichnete Maßnahme soll dazu führen, dass mehr Kredite fließen. Denn in einigen EU-Staaten gibt es eine Kreditklemme. Ohne Kredite kann kein Wirtschaftswachstum entstehen. Ohne die Möglichkeit der Verschuldung gibt es keine unternehmerische Tätigkeit. Auch der Leitzins wurde von 0,25 auf 0,15 Prozent gesenkt. Beobachter hatten sogar eine Senkung um einen ganzen Viertelpunkt auf null erwartet.

» weiterlesen
Erfolgreiche Europaqualifizierung für Lehrkräfte in Kiel

27.05.14

„Ich habe mir von dieser Fortbildung Anregungen erhofft, um unsere Schüler besser auf die Welt, in der sie leben, vorbereiten zu können. Mit den erhaltenen Ideen möchte ich gern über den Unterricht hinaus unseren Schülern attraktive und motivierende Lernmöglichkeiten bieten.“ Michael Stammeier ist eine der beiden Lehrkräfte des Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Eutin, deren Europakompetenz in der vergangenen Woche im Wissenschaftszentrum in Kiel zertifiziert wurde.

» weiterlesen
Wahlbeteiligung steigt: Europainteresse nicht enttäuschen

26.05.14

Die Beteiligung an der Europawahl ist deutlich gestiegen: 48 Prozent der Wahlberechtigen machten von ihrem Stimmrecht Gebrauch. Die Europa-Union Schleswig-Holstein begrüßt diese Entwicklung. Die europäischen Staatschefs müssten das Wahlergebnis beim Vorschlag für das Amt des Kommissionspräsidenten respektieren, fordert die Bürgerinitiative.

» weiterlesen