Herzlich willkommen bei der Europa-Union Schleswig-Holstein


Die Europa-Union Deutschland (EUD) ist die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf engagieren wir uns für die europäische Einigung. Wir sind aktiv auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene. Rund 17.000 Mitglieder sind in 15 Landesverbänden mit rund 350 Kreis-, Orts- und Stadtverbänden vernetzt und haben Partnerorganisationen in über 30 Ländern Europas. Mehr zu unseren Zielen und Aktivitäten.



Aktuelle Meldungen:


Voller Erfolg bei der Veranstaltung Deine Zukunft - Deine Meinung in Bad Malente

05.02.15

Wo liegen die Grenzen Europas? Wie sinnvoll ist das Glühbirnenverbot? Soll die Türkei Mitglied der EU werden? Diese und noch viele andere Fragen haben Schüler*innen letzte Woche in Bad Malente intensiv diskutiert. Die ganzwöchige Veranstaltung lief im Rahmen der Reihe „Deine Zukunft - Deine Meinung“.

» weiterlesen
Freiheit, Gerechtigkeit und Brüderlichkeit sind gefordert

03.02.15

Der Vorsitzende der Europa-Union Norderstedt Manfred Ritzek nutzte die Gelegenheit, in seinem Jahresbericht für 2014 bei der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung die aktuellen Terroranschläge in der Welt und in Frankreich zu verurteilen und das friedliche Miteinander der Menschen einzufordern.

» weiterlesen
Ungarn gehört zu Europa - Generalsekretär Christian Moos im SWR-Tagesgespräch

02.02.15

„Ungarn gehört zu Europa“, bekräftigte EUD-Generalsekretär Moos gegenüber dem Südwestrundfunk (SWR) anlässlich des Ungarnbesuchs der Bundeskanzlerin am 02. Februar. Anlass zur Sorge bereiteten jedoch die vielen Anhaltspunkte, die zeigten, dass sich Ungarn in eine Grauzone bewege. Auch das Verhältnis zu Russland sei problematisch. Moos geht daher davon aus, dass die Bundeskanzlerin bei ihrem Gespräch mit dem ungarischen Premier Victor Orban deutliche Worte findet. Dem russischen Präsidenten falle es leicht, Spaltpilze zu setzen. Vor diesem Hintergrund sei es wichtig, dass die EU zusammenstehe. Besonders Paris und Berlin müssten wieder eine Sprache sprechen.

» weiterlesen
NIEMALS VERGESSEN

27.01.15

Heute vor 70 Jahren befreiten sowjetische Soldaten die Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz. Es waren nur wenige Tausend, dem Tode näher als dem Leben. Millionen Männer, Frauen und Kinder waren von den Nationalsozialisten ermordet worden. Die allermeisten Opfer, sechs Millionen, waren Juden. Verfolgt und in den Konzentrations- und Vernichtungslagern getötet wurden zudem viele Sinti und Roma, Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen, Homosexuelle, Gegner der deutschen Schreckensherrschaft sowie Kriegsgefangene.

» weiterlesen
Preis Frauen Europas für JEF-Aktivistin Linn Selle

26.01.15

Am 26. Januar wurde Linn Selle in Berlin mit dem Preis Frauen Europas ausgezeichnet. Staatsminister Michael Roth dankte der „streitbaren Europäerin“ für ihr beeindruckendes ehrenamtliches Engagement für Europa. Selle ist seit vielen Jahren bei den jungen Europäischen Föderalisten aktiv und war zuletzt JEF-Bundessekretärin. Mit ihrer Online-Kampagne im Vorfeld der Europawahl forderte sie die Übertragung der Spitzenkandidaten-Debatte im Hauptprogramm von ARD und ZDF. Ihre Online-Petition mobilisierte binnen Tagen Tausende für Europa.

» weiterlesen
Griechenland hat gewählt

25.01.15

Zum Ausgang der griechischen Parlamentswahl, dem Wahlsieg der linkspopulistischen Syriza-Partei mit ihrem Spitzenkandidaten Alexis Tsipras, erklärt Europa-Union Präsident Rainer Wieland MdEP: „Europa muss einen kühlen Kopf behalten. Es gibt keine neue Eurokrise. Auch die neue Regierung wird sich mit der Wirklichkeit arrangieren müssen. Wir wollen, dass Griechenland im Euro bleibt – aber nicht zu einseitig gesetzten Bedingungen. Also muss auch eine von Syriza geführte Regierung konstruktiv dafür arbeiten, dass das gelingt.“

» weiterlesen