Aktuelle Meldungen:

Europa-Union steht zum Euro – Bundesausschuss diskutiert in Berlin über Zukunft der Gemeinschaftswährung

Mit einem Gedenken an den kürzlich verstorbenen Rudolf Dumont du Voitel eröffnete EUD-Präsident Peter Altmaier den Bundesauschuss der Europa-Union, der am Samstag im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Berlin tagte. In seiner europapolitischen Ansprache fand Altmaier deutliche Worte und kritisierte den ungezügelten Zuwachs der Staatsschulden in den westlichen Industriegesellschaften in den letzten Jahrzehnten. Sowohl mit den Rating-Agenturen als auch mit den Euro-Kritikern ging er hart ins Gericht. Der Euro habe in den letzten 10 Jahren... » weiterlesen

Europa-Union unterstützt Aufruf zur Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung bei der UNO

Das Präsidium der Europa-Union Deutschland unterstützt die Kampagne für ein Parlament bei den Vereinten Nationen und hat den Aufruf zur Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung bei den UN mitunterzeichnet. » weiterlesen

Wo ist Europa?

Der T-Punkt liegt weit hinter der Sahara und die Stadtbibliothek in Sibirien. Aber wo genau liegt noch mal Polen? Beim Zeichnen einer riesigen Europakarte auf den Boden der Kieler Holstenstraße mussten zuerst die Mitarbeiter der Europa-Union ihr geographisches Wissen unter Beweis stellen. » weiterlesen

Junge Europäische Föderalisten: Ja zum Euro! Ja zu mehr Europa!

Für eine dauerhaft krisenfeste EU-Wirtschafts- und Finanzpolitik machen sich die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) stark. In einem Gremienbeschluss weisen sie darauf hin, dass sich der Euro als stabil erwiesen hat und Deutschland als Exportnation wie kein anderes Land vom europäischen Binnenmarkt und von der gemeinsamen Währung profitiert hat. Die JEF heben hervor, dass einer der wichtigsten Faktoren für das Zustandekommen der derzeitigen Krise in der Inkonsequenz begründet liegt, eine Europäische Wirtschafts- und Währungsunion... » weiterlesen

Manuel Sarrazin fordert Europäischen Konvent zur Lösung der Krise

Die Krise in der Euro-Zone hat sich in den letzten Wochen noch einmal zugespitzt. Viele fordern neue Kompetenzen oder neue Institutionen, zum Beispiel ein Europäisches Finanzministerium. Das führt grundsätzlich in die richtige Richtung, meint der Sprecher der Europa-Union Parlamentariergruppe im Bundestag und Mitglied des EUD-Präsidiums, Manuel Sarrazin, in einem Standpunkt auf EurActiv.de. Aber: "Viele der Vorschläge greifen zu kurz." » weiterlesen

Neue Ausgabe von EUD-konkret: Welches Deutschland braucht Europa?

"Deutschland ist ins Gerede gekommen – zumindest die deutsche Außen- und Europapolitik. Während das in der Mitte des Kontinents gelegene Land bisher zuverlässig als Stützpfeiler und Motor der europäischen Integration fungierte, scheint es diese tragende Aufgabe nun nicht mehr wahrnehmen zu wollen. Deutschland wagt immer öfter den Alleingang und wächst gleichsam aus Europa heraus. Deutschland war selten so wichtig wie heute, ist aber zugleich isoliert und strategielos", schreibt Europa-Professionell Vorstandsmitglied Dr. Ulrike Guérot... » weiterlesen

Europa-Union gedenkt Rudolf Dumont du Voitel

Die Europa-Union Deutschland gedenkt ihrem hochgeschätzter Mitstreiter Rudolf Dumont du Voitel, der am 2. August 2011 verstorben ist. Rudolf Dumont Du Voitel hat der Idee Europas sein Leben lang gedient – ob im öffentlichen Bereich oder als überzeugter und engagierter Anhänger der Europa-Union und der Union Europäischer Föderalisten. » weiterlesen

Europa-Union bezieht Stellung zur Umsetzung der Europäischen Bürgerinitiative in Deutschland

„Wir freuen uns, dass die Europa-Union vom Bundesinnenministerium gebeten wurde, eine Stellungnahme bezüglich der Umsetzung der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) in Deutschland abzugeben“, erklärte heute Dr. Sylvia-Yvonne Kaufmann, zuständiges Mitglied im Präsidiums der EUD. Die Europa-Union betrachtet die EBI als eine der wichtigsten Neuerungen der europäischen Politik. Sie erweitert die mit der Unionsbürgerschaft verbundenen Rechte der Bürgerinnen und Bürger, und sie ermöglicht erstmals deren unmittelbare Beteiligung an der... » weiterlesen

Europa-Union begrüßt EU-Donaustrategie

Das Präsidium der Europa-Union hat auf seiner Sitzung Anfang Juli die Schaffung einer makroregionalen "Strategie der Europäischen Union für den Donauraum“ begrüßt und will diese im Rahmen der Arbeit der Europa-Union entsprechend ihrer Möglichkeiten unterstützen. Mit der Strategie für den Donauraum, die auf einem Vorschlag der Europäischen Kommission beruht, soll für diese Region durch eine abgestimmte grenzübergreifende Zusammenarbeit ein echter Mehrwert geschaffen und der Grundstein für eine integrierte und nachhaltige Entwicklung... » weiterlesen

Europa-Union unterstützt Berliner Erklärung der Zivilgesellschaft

Die organisierte Zivilgesellschaft in Deutschland bekennt sich zur europäischen Integration: „Zu unserem Glück sind wir in der Europäischen Union vereint“, heißt es in der heute veröffentlichten „Berliner Erklärung der Zivilgesellschaft“, die Delegierte der über 200 Mitgliedsorganisationen des Netzwerks Europäische Bewegung Deutschland (EBD), darunter auch die Europa-Union, im Rahmen der EBD-Mitgliederversammlung verabschiedet haben. » weiterlesen