Europe Direct Informationscenter Kiel

Seit 2006 ist die Europa-Union Schleswig-Holstein Trägerin des Europe Direct Informationszentrums. Als Schnittstelle zwischen den Bürger*innen in Schleswig-Holstein und der EU beantworten wir Ihre Fragen zu Europa, stellen Informationsmaterial zur Verfügung und geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre Meinung zu den europäischen Institutionen und ihrer Politik zu äußern!

Wir halten Sie über die Neuigkeiten aus der Europäischen Politik auf dem Laufenden. Über aktuelle Politik und Themen der EU-Kommission erfahren Sie hier mehr.

Als Europe Direct Informationszentrum sind wir Teil eines europaweiten Netzwerks. Über unsere Partner in anderen europäischen Ländern erreichen uns regelmäßig Anfragen, in denen ein Partner für ein EU-gefördertes Projekt gesucht wird. Das kann je nach Projekt Schulen und Verbände, Vereine oder Unternehmen betreffen. Wenn Sie an einer europäischen Partnerschaft interessiert sind, sprechen Sie uns gerne an!

 


Aktuelle Berichte

Europa-Union begrüßt EU-Donaustrategie

Das Präsidium der Europa-Union hat auf seiner Sitzung Anfang Juli die Schaffung einer makroregionalen "Strategie der Europäischen Union für den Donauraum“ begrüßt und will diese im Rahmen der Arbeit der Europa-Union entsprechend ihrer Möglichkeiten unterstützen. Mit der Strategie für den Donauraum, die auf einem Vorschlag der Europäischen Kommission beruht, soll für diese Region durch eine abgestimmte grenzübergreifende Zusammenarbeit ein echter Mehrwert geschaffen und der Grundstein für eine integrierte und nachhaltige Entwicklung... » weiterlesen

Europa-Union unterstützt Berliner Erklärung der Zivilgesellschaft

Die organisierte Zivilgesellschaft in Deutschland bekennt sich zur europäischen Integration: „Zu unserem Glück sind wir in der Europäischen Union vereint“, heißt es in der heute veröffentlichten „Berliner Erklärung der Zivilgesellschaft“, die Delegierte der über 200 Mitgliedsorganisationen des Netzwerks Europäische Bewegung Deutschland (EBD), darunter auch die Europa-Union, im Rahmen der EBD-Mitgliederversammlung verabschiedet haben. » weiterlesen

Botschaftergespräch: Island auf dem Weg in die EU

Im vergangenen Sommer haben die Beitrittsverhandlungen zwischen der EU und Island begonnen. Das Land ist seit Jahrzehnten fest in die europäischen Strukturen integriert, eine tadellose Demokratie und ein wichtiger Handelspartner der EU - einen Beitritt halten viele für längst überfällig. Doch im Zusammenhang mit dem Beitritt Islands zur Europäischen Union bleiben noch viele Fragen offen. Einigen davon sind wir im Gespräch mit dem isländischen Botschafter Gunnar Snorri Gunnarsson nachgegangen. » weiterlesen

Zukunft ohne Grenzen: JEF-Demonstrationen in Krusau, Schengen und Kehl

Für offene Grenzen und gegen die geplante Wiedereinführung von Grenzenkontrollen in Dänemark haben die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) in Krusau, Schengen und Kehl demonstriert. Unter dem Motto "Zukunft ohne Grenzen" protestierte der Jugendverband der Europa-Union gemeinsam mit weiteren politischen Jugendorganisationen gegen das populistische Vorgehen der dänischen Regierung. Mehrere hundert junge Menschen setzten ein Zeichen für Reisefreiheit in Europa und machten sich für das Schengener Abkommen stark. » weiterlesen

Europa-Union Schleswig-Holstein protestiert gegen Grenzkontrollen

„Halt, hier Grenze“, „Sie verlassen jetzt Europa“ und ein rot-weißer Schlagbaum: So könnte es vielleicht bald wieder aussehen am Grenzübergang Krusau, wenn die Pläne der dänischen Regierung Wirklichkeit werden. Am 17. Juni war die Grenze aber noch Kulisse: die Jugend will sich das offene Europa nicht nehmen lassen. Seite an Seite mit den Jugendorganisationen aller Parteien kämpfen die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) für eine „Zukunft ohne Grenzen“. » weiterlesen

EUD-Ehrenpräsident Brok unterstützt Demonstrationen gegen Grenzkontrollen

In einem Brief an die JEF bekundet EUD-Ehrenpräsident Elmar Brok seine Unterstützung für die Protestaktionen gegen die Wiedereinführung von Grenzkontrollen an der deutsch-dänischen Grenze. Der langjährige Europaparlamentarier kritisiert das populistische Vorgehen der dänischen Regierung, die mit der geplanten Aktion ohne gravierenden Grund gegen die europäischen Grundrechte und Interessen der Bürger sowie das Schengen Abkommen verstößt. Falls Dänemark weiter an seinem Vorhaben permanenter Grenzkontrollen festhalten sollte, fordert... » weiterlesen

Grundsatzprogrammdebatte: Konferenzen in Würzburg und Hannover

Auf zahlreichen Veranstaltungen, Diskussionsrunden und Klausurtagungen haben Mitglieder der Europa-Union in den letzten Monaten Anregungen für ein neues Grundsatzprogramm erarbeitet und Ideen für ein Europa des 21. Jahrhunderts verfasst. Mit der vom Bundeskongress im November 2010 initiierten Grundsatzprogrammdebatte hat sich im März auch der Bundesausschuss der Europa-Union ausgiebig befasst und wichtige Impulse gesetzt. Am 28. Mai vertieften rund 100 Mitglieder auf zwei parallel stattfindenden Programmkonferenzen in Hannover und... » weiterlesen

Europawoche in Norderstedt

Die Europa-Union Norderstedt hat die Europa-Woche 2011 engagiert mitgeprägt. So besuchte der Ortsverein eine Diskussionsveranstaltung am Lessinggymnasium Norderstedt. Dort berichteten Schülerinnen und Schüler der Klasse 12b von ihren Erlebnissen während einer Brüsselfahrt. Oberstudienrätin Kirstin Röder hatte diese Diskussionsveranstaltung während der Europawoche vom 5. bis 16. Mai mit den Schülern vorbereitet. » weiterlesen

Keine neuen Schlagbäume an den Grenzen!

Die norddeutschen Landesverbände der Europa-Union und der Jungen Europäischen Föderalisten fordern von der dänischen Regierung, keine neuen regelmäßigen Kontrollen an den Grenzen des Königreichs einzuführen. Sie appellieren an das Folketing, die entsprechenden Regierungsbeschlüsse zurückzunehmen und erklären: Grenzkontrollen sind ein Rückschritt für die Entwicklung der Europäischen Union! » weiterlesen

UEF: Europäische Föderalisten verurteilen dänische Grenzkontrollen

Die Union Europäischer Föderalisten (UEF), Dachverband der Europa-Union Deutschland, zeigt sich tief besorgt über die Wiedereinführung von Grenzkontrollen durch Dänemark. Hierzu erklärte heute UEF-Präsident Andrew Duff: „Die einseitige Entscheidung Dänemarks, die Freizügigkeit einzuschränken, widerspricht sowohl dem Gehalt als auch dem Geist des Schengener Abkommens. Das dänische Vorgehen ist als Reaktion auf die Flüchtlingskrise in Nordafrika höchst unverhältnismäßig." » weiterlesen