Bürgerdialog in Neumünster: Interessierte Bürger*innen diskutieren über die Zukunft Europas

Bei der Auftaktveranstaltung zur Europawoche am 3. Mai 2018 konnten anwesende Gäste über ihre Visionen zur Zukunft Europas sprechen und sich über ihre Ideen austauschen. Neben Europaministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack waren eine bunte Mischung von Schüler*innen und anderen interessierten Bürger*innen vor Ort.

Foto: Philippe Mathieu (EUSH)

Am 3. Mai 2018 fand anlässlich der Europawoche in der Stadthalle Neumünster ein Bürgerdialog unter dem Motto: „Mein Europa - ein Bürgerdialog zur europäischen Zukunft“ statt. Dort bekamen die Gäste die Möglichkeit, sich zu verschiedenen Europathemen mit anderen Bürger*innen über ihre Sichtweise auszutauschen. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem Landesbeauftragten für Politische Bildung statt. 

Zu Beginn hielten Dr. Christian Meyer-Heidemann, Landesbeauftragter für politische Bildung, Uwe Döring, Landesvorsitzender der Europa-Union sowie Dr. Sabine Sütterlin-Waack, Ministerin für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung, Grußworte. Es folgte ein kreativer Einstieg durch den Slam-Poeten Björn Högsdal, welcher unter anderem sein bekanntes Gedicht „Der echte Norden“ präsentierte. 

Im Anschluss folgte das World Café, ein Format bei dem an verschiedenen Thementischen diskutiert wird - dieses Mal zu Themen, die die Zukunft der EU betreffen. Am Thementisch für Verteidigung wurde beispielsweise die Möglichkeit einer europäischen Armee besprochen. Auf dieses Thema kam man auch am Tisch für Transatlantische Beziehungen zu sprechen, als es darum ging, wie man sich als Europäische Union unabhängiger in der Welt positionieren könne. Weiterhin wurde viel über den Brexit gesprochen - die Gäste waren sich alle einig, dass der Austritt Großbritanniens für alle Beteiligten nicht von Vorteil sei und man die Briten am liebsten in der Europäischen Union behalten möchte. Weitere Themen waren unter anderem Migration und Asyl, Klimafragen und Europäische Werte. Es gab also eine weite Bandbreite an Diskussionsthemen, wo für jeden Gast etwas dabei war. Die Veranstaltung wurde von der Graphic Recorderin Angela Gerlach begleitet, welche die Impulse und Ideen der Gäste aufnahm und wunderschön illustrierte.

Die Veranstaltung war ein toller Auftakt für die Europawoche, bei der im ganzen Land Informations- und Diskussionsveranstaltungen rund ums Thema Europa stattfinden. Besonders World Cafés sind eine sehr gute Möglichkeit, interessierten Bürger*innen die Möglichkeit zu geben, über Themen, die ihnen besonders am Herzen liegen, ins Gespräch zu kommen und ihre eigenen Ideen und Impulse wirken zu lassen. 

 

Text: Xenia Seekircher

TwitterFacebookLinkedInEmail