Es geht wieder los! Gäste aus Nord- und Nordosteuropa in Lübeck

Die Veranstaltungsreihe "Abendbrot macht Wangen rot" wird gemeinsam mit dem KV Lübeck fortgesetzt. Der Geschäftsführer der Deutschen Auslandgesellschaft e. V., Martin Herold sagte dazu: "Wir freuen uns sehr, dass unser Besuchs- und Fortbildungsprogramm für aktive und zukünftige Deutschlehrkräfte aus Nord- und Nordosteuropa so eine beeindruckende Resonanz erfährt. Abendbrot-Einladungen von Lübecker Bürgern sind dabei ein fester Baustein geworden."

Die Gäste Pauli Orava (Tampere/Finnland) und Konstantin Alexandrov (Kaliningrad/Russland) und ihre Gastgeber Barbara und Wolfgang Pies (Lübeck). Foto: DAG.

Jedes Jahr kommen mehrmals Deutschlehrkräfte z.B. aus Lettland, Norwegen und Russland nach Lübeck, um Deutschland kennen zu lernen, ihre Sprachkompetenz zu verbessern und mehr über die Gestaltung unseres Gemeinwesens und unser gesellschaftliches und politisches Miteinander zu erfahren. Dabei erhalten die Lehrkräfte an einem Abend die Gelegenheit, von Lübecker Bürgerinnen und Bürgern zu einem traditionellen deutschen Abendbrot eingeladen zu werden.

"Wir als Kreisverband der Europa-Union unterstützen diese Aktivitäten aus vollem europäischem Herzen. Durch das gegenseitige Kennenlernen gerade bei den Abendbrot-Einladungen wird Verständigung möglich und eine Basis für ein friedliches Miteinander gelegt. Dies ist in diesen schwierigen und krisengeschüttelten Zeiten ein aktiver Beitrag jedes Einzelnen, der nur ein wenig Zeit kostet. Dass wir gerade in Lübeck auf so engagierte Bürgerinnen und Bürger treffen, ist mehr als erfreulich. Aber für Mitstreiter ist noch genug Raum", bekräftigt Birgit Wille, Vorsitzende des KV der Europa-Union in Lübeck.

Weitere Abendbrot-Einlader sind herzlich willkommen! Der nächste konkrete Termine sind der 16. und 30. Juni 2015 jeweils ab 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr.
Info zum konkreten Ablauf von Abendbrot macht Wangen rot findet sich nach einem weiteren Klick Opens external link in new windowhier.

DAG / EUSH KV Lübeck

TwitterFacebookLinkedInEmail
Freitag, 29 März 2019, Flensburg
Montag, 01 April 2019, Kiel
Freitag, 03 Mai 2019, Lübeck