Junge Europäer aus Norderstedt reden mit

Landesschulbeauftragter Joachim Brunkhorst überreichte drei Schülern des BBZ Norderstedt einen Landespreis im Europäischen Wettbewerb. Den Hintergrund dieser Preisverleihung bildete eine Vortragsveranstaltung des Ortsverbandes Norderstedt der Europa-Union am Donnerstag, dem 7.11.2013, in der Kneipe des Norderstedter Feuerwehr-Museums.

Manfred Ritzek (Europa-Union), Marius Lewedey, Ole Schmetzer, Ömer Yener (Schüler am BBZ Norderstedt), Joachim Brunkhorst (Europa-Union) bei der Preisübergabe. Foto: Europa-Union Norderstedt.

Die Europa-AG des Berufsbildungszentrums Norderstedt hatte sich am Europäischen Wettbewerb 2013 unter dem Motto „Wir sind Europa! Wir reden mit!“ beteiligt. Sie veranstaltete an ihrer Schule eine Talkshow mit dem Titel „Europa in der Krise – rettet uns ein europäischer Bundesstaat?“ und dokumentierte sie auf einer DVD.

Hier prallten Argumente und Gegenargumente aufeinander und das Publikum konnte sich eine eigene Meinung bilden. Genau dies ist auch der Sinn des Europäischen Wettbewerbs: Junge Leute sollen sich dessen bewusst werden, dass sie Europäer sind und ihre Interessen im europäischen Rahmen vertreten müssen.

Für das BBZ ist die Europabildung ein wesentlicher Bestandteil  ihres pädagogischen Konzeptes. Über die von der EU geförderte Leonardo-Partnerschaft  können die Schülerinnen und Schüler des BBZ ihre berufliche Ausbildung mit derjenigen in Rumänien und Bulgarien vergleichen.

Leonardo-Mobilitätsprojekte ermöglichen ihnen Berufspraktika in England, Frankreich, Litauen oder Finnland. Und das aktuelle Comenius-Projekt beschäftigt sich mit „Handel und Handwerk auf europäischen Märkten“. – Das BBZ erscheint reif für die Verleihung des Titels „Europaschule“!

Joachim Brunkhorst

TwitterFacebookLinkedInEmail
Mittwoch, 22 Mai 2019, Kiel
Donnerstag, 23 Mai 2019, Itzehoe
Freitag, 30 August 2019, Tarp