KV Kiel: Parkbänke statt Rettungsschirmen

In der Schuldenkrise hat Europa immer größere Bedeutung für das Leben der Menschen bekommen. Eine Fiskalunion ist im Werden. Gleichzeitig entfremden sich immer mehr Bürgerinnen und Bürger von der europäischen Idee. Volksnähe demonstrierten anlässlich der Europa-Woche Vertreter der Parteien und der Europa-Union Kiel am 4. Mai 2012. Sie stifteten die erste von 30 Parkbänken und pflanzten eine Blumenesche im neu gestalteten Schlosspark.

v.l.n.r.: Rolf Fischer, Kreisvors. SPD, Willy Voigt, Kreisvors. Die Grünen, Christina Musculus-Stahnke, Stellv. Kreisvors. FDP, Wilfried Saust, Kreisvorsitzender Europa-Union Kiel und Thomas Stritzl, Kreisvors. CDU

Alle waren sich einig über die schwierige Situation Europas und forderten mehr Demokratie. Das Integrationswerk darf nicht auf Rettungsschirme und Sparprogramme reduziert werden.

Das Europa der Krisengipfel droht sich aber von den Bürgerinnen und Bürgern zu entfernen, gerade wo sie es dringender brauchen denn je. Die anwesenden Partei- und EU-Vertreter wollen mit den Menschen darüber sprechen, wie die EU demokratischer werden soll und kann.

Von Eckart Borchardt

TwitterFacebookLinkedInEmail
Mittwoch, 22 Mai 2019, Kiel
Donnerstag, 23 Mai 2019, Itzehoe
Freitag, 30 August 2019, Tarp