Mut verbindet – Europa verbindet! Bürgerdialog am 3.10. in Kiel

Am 3. Oktober macht die bundesweite Bürgerdialogreihe der Europa-Union Deutschland Station in Kiel. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit bietet der überparteiliche Verein im Foyer des Kieler Rathauses ab 11 Uhr Europaspiele und Mitmachaktionen an. Beim Bürgerdialog „Mut verbindet – Europa verbindet!“ um 18 Uhr im Ratssaal kommt das Publikum dann mit Politikern und Experten direkt ins Gespräch. Wie steht es um die Werte und den Zusammenhalt in der EU? Was bringt EU-Politik den Menschen in Schleswig-Holstein und im Ostseeraum? Welche Verantwortung hat Europa bei den globalen Themen Klimaschutz und Migration? Und was erwarten die Kielerinnen und Kieler vom neuen Europäischen Parlament? Ziel des Bürgerdialogs ist es, Raum für den Austausch von Meinungen, Sorgen und Hoffnungen zu schaffen.

Eröffnet wird der Bürgerdialog von Hans-Werner Tovar, Stadtpräsident der Landeshauptstadt Kiel, und Enrico Kreft, Präsidiumsmitglied der Europa-Union Deutschland. Anschließend diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an drei parallellaufenden Thementischen zu folgenden Themen.

•    Mut verbindet! Einiges Deutschland, einiges Europa?
•    Nach uns die Sintflut? Umwelt- und Meeresschutz im Ostseeraum
•    Europa denn man tau! Kooperation in der EU und im Ostseeraum

Gesprächspartner sind u.a. Jörg Wojahn, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, die Landtagsabgeordneten Sandra Redmann und Hans Hinrich Neve, Felix Linden vom Auswärtigen Amt, Prof. Dr. Katja Matthes vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel und Stefan Musiolik, Leiter des Referats für Ostsee- und Nordseeangelegenheiten im Ministerium für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung.

Der Kieler Bürgerdialog wird von der Europa-Union Deutschland in Zusammenarbeit mit ihrem Landesverband Schleswig-Holstein und ihrem Kreisverband Kiel, den Jungen Europäischen Föderalisten Schleswig-Holstein und dem Europe Direct Informationscenter Kiel veranstaltet.

Bitte melden Sie sich über Online-Formular zum Bürgerdialog an. Das Programm finden Sie hier.

 

TwitterFacebookLinkedInEmail

Schleswig-Holstein