Nach der Krise, vor der Krise?- Wie steht es wirklich um Europas Wirtschaft?

Auch in diesem Jahr fand das Landesverbandseminar der Europa Union Schleswig Holstein in der Europäischen Akademie Sankelmark bei Flensburg statt. Hauptthema war die anhaltende Wirtschaftskrise in Europa.

Der Beitrag von Prof. Langhammer stieß bei den Teilnehmenden auf großes Interesse. Foto: EUSH

Besonders intensiv wurde über die Wirtschaftspolitik in der EU diskutiert. Der Wirtschaftswissenschaftler Initiates file downloadProf. Rolf J. Langhammer und der Blogger Initiates file downloadManuel Müller plädierten für mehr europäische Zusammenarbeit, um die aktuelle Wirtschaftskrise zu lösen und um zukünftige Krisen zu verhindern.

Auch der Vortrag der Politikwissenschaftlerin Dr. Ulrike Guerot regte die Zuschauenden zum Nachdenken an. Der Vorsitzende der Europa- Union Norderstedt, Manfred Ritzek, sagte hierzu: "Ihre Ausführungen zur Verantwortung und Gestaltung des Bürgerprinzips statt nationalstaatliche Souveränität in der Europäischen Union werden noch viele Traditionseuropäer zum Umdenken veranlassen."

Neben den theoretischen Vorträgen stand auch ein Besuch bei dem traditionsreichen Handelshaus Meesenburg auf dem Programm. Hier wurden die erworbenen Kenntnisse aus den Vorträgen, mit real existierenden ökonomischen Herausforderungen zusammengebracht.

Abschließend zog Ritzek ein positives Resümee: "Das Verbandsseminar der Europa-Union ist immer ein besonderes Ereignis für die Teilnehmenden. Die Vroträge liefer interessante neue Ideen und Analysen. Gleichzeitig bleibt aber auch ausreichend Raum für Gespräche, Nachfragen und Diskussionen. So ist das Verbandsseminar ein innovativer Raum für die Gestaltung europäischer Herausforderungen."

Von Henrik Domansky / Manfred Ritzek

Weitere Informationen finden Sie unter:

Opens external link in new windowEuropäisches Akademiezentrum Sankelmark

Opens external link in new windowBlog: Der (europäische) Föderalist von Manuel Müller


TwitterFacebookLinkedInEmail
Freitag, 29 März 2019, Flensburg
Montag, 01 April 2019, Kiel
Freitag, 03 Mai 2019, Lübeck