Vélez-Málaga – Kooperationspartner für Norderstedt?

Norderstedt hat Partnerschaftsverträge mit Maromme, Oadby and Wigston, Zwijndrecht und Kohtla-Järve geschlossen. Südeuropa fehlt in der Norderstedter Städtekooperation. Aber hier könnte Abhilfe geschaffen werden.

Rafael Salesch Jiménez stellt die Frage: „Könnte Vélez-Málaga die fünfte europäische Partnerstadt Norderstedts werden?“

Europa-Union-Mitglied Rafael Salesch Jiménez bringt jetzt Vélez-Málaga ins Gespräch. Mit rund achtzigtausend Einwohnern hat die Stadt eine mit Norderstedt vergleichbare Größe. Sie liegt gut 30 km östlich der andalusischen Metropole Málaga. Mit ihrem Ortsteil Torre del Mar hat sie Anteil an der Costa del Sol. Auch wenn die Wirtschaft sich auf den Tourismus konzentriert, gäbe es viele Anknüpfungspunkte für eine Städtepartnerschaft: Lösungen für die Verkehrsproblematik, Anregungen für die Freizeitgestaltung, kulturelle Begegnungen mit Musikern und Malern, sportlicher Austausch, Schul-Partnerschaften und Auslandspraktika. „Die Europa-Union befürwortet jede Zusammenarbeit im europäischen Raum, welche die Menschen verschiedener Nationen intensiver miteinander verbindet“, betont Ortsvorsitzender Joachim Brunkhorst. Er hat Rafael Salesch eingeladen, seine Idee auf ihrem nächsten Europa-Abend zur Diskussion zu stellen. Wie immer bei Veranstaltungen der Europa-Union sind auch Nicht-Mitglieder willkommen.

Am Donnerstag, dem 29. August, um 19 Uhr startet der Vortrag über „Vélez-Málaga – ein neues Mitglied in der europäischen Städtekooperation Norderstedts?“ in der Kneipe des Feuerwehrmuseums, Friedrichsgaber Weg 290. Ab 18 Uhr ist geselliges Abendessen angesagt.

Text: Joachim Brunkhorst

TwitterFacebookLinkedInEmail